grüne finger rheinfelden


tel : 07623/7381683 garten@grünefinger.de


Dorothee Rottmann

Dorothee hat das Gärtnern in einer Baumschule gelernt. Sie ist vertraut mit dem Rückschnitt und der Pflege von Gehölzen, auch das Veredeln von Obst ist ihr nicht fremd. Nach ihrer Lehre ist sie auf die Fachhochschule gegangen, um dort ihre Kenntnisse grundlegend zu vertiefen und den Rang einer Ingenieurin zu erlangen. Im Anschluss hat sie sich während einer Ausbildung beim Landwirtschaftsamt Waldshut stark mit dem Thema Agrarpolitik befasst. Als Mutter zeigt sie nicht nur ihren eigenen Kindern gerne wie schön es draußen ist und wieviel Spaß Gärtnern machen kann. Ihr gesammeltes Wissen will sie nun zur freien Verfügung stellen, um die Gärten, Terrassen und Balkone der Region zu verschönern und grüneres Leben für alle zu propagieren. Ihre offene und freundliche Art findet stets überall Anklang und bleibt nachhaltig im Gedächtnis. Als gute Tüftlerin findet sie immer eine Lösung, wenn es um die richtige und effiziente Bewässerung aller Art geht. 


Pasqual Karasch

Pasqual ist passionierter Naturgärtner. Als Ergänzung zu seiner Ausbildung zum Gärtner im Garten- und Landschaftsbau hat er eine Weiterbildung zum Naturgarten-Profi vollzogen. Mit heimischen Wildpflanzen und Insekten kennt er sich super aus und versucht sein Wissen über deren Zusammenhänge nach Möglichkeit in seine Arbeit als Gärtner einfließen zu lassen um deren Schutz und Erhalt zu gewährleisten. Seine Kreativität die ihn nicht nur beim Malen zu gute kommt, verhilft auch der Kundschaft neue Blickwinkel für die zu begrünende Fläche. Über seine Kreativität, seine Pflanzenliebe und das Know-How aus der Baupraxis wird zusammen mit den Kundenwünschen das Beste und Machbare herausgearbeitet. 


Pia Marxsen

 

Der Wunsch nach direktem Umgang mit und an der Pflanze animierte sie zu einer Baumschulisten-Ausbildung. Im Anschluss konnte Sie im Botanischen Garten Essen weiter in die große, internationale Pflanzenwelt eintauchen. Nach einer darauffolgenden Weiterbildung zur Gartenbau-Technikerin, hat sie der Weg zu Landschaftsarchitektur geführt. Hier spezialisierte sie sich auf die Pflanzplanung. Nicht nur allein bei der Beobachtung ihrer eigenen Bienenvölker im Hausgarten ist ihr die Anlage diversitätsreicher, naturnaher Pflanzungen wichtig. Mit breit gefächertem Fachwissen, Erfahrungen, Neugierde, Leidenschaft, Kreativität gestaltet und pflegt sie ansprechende, wohltuende Freiräume.